Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Osterspai

Jahreshauptversammlung am 18.03.2017

Der erste Vorsitzende des Fördervereins Dieter Westbomke konnte am 18.03.2017 insgesamt 41 Mitglieder darunter das Ehrenmitglied Günter Rindsfüsser sowie Erhardt Fiebinger als Vertreter der Ortsgemeinde zur ordentlichen Mitgliederversammlung im Gerätehaus Osterspai begrüßen. Nach dem Totengedenken und dem Verlesen des letztjährigen Protokolls der Jahreshauptversammlung gab D. Westbomke einen kurzen Rückblick in die Vorstandsarbeit 2016. In insgesamt 5 Vorstandsitzungen wurden die Weichen für diverse Anschaffungen für die aktive Wehr gestellt. Ebenso konnte mit großem Erfolg das Feuerwehrfest „Rock on Fire“ durchgeführt werden.

Im folgenden Tagesordnungspunkt berichtete der Wehrführer Andre Kup über die Aktivitäten der Einsatzabteilung. Neben den erforderlichen Übungs- und Ausbildungsdiensten wurden 60h Gerätedienste geleistet. Darüber hinaus fanden überörtliche sowie spezielle Ausbildungen wie z.B. Technische Unfallhilfe bei der Werkfeuerwehr der Fa. Opel statt. In 2016 wurde die Einheit Osterspai in insgesamt 29 Einsätzen gefordert. Allein neun Mal wurde die Wehr im Mai/Juni aufgrund der Unwetterereignisse alarmiert. An Heilig Abend wurde der letzte Einsatz in 2016 bewältigt. Hier unterstütze man bei dem Großbrand der Fa. Zimmermann in Nievern mit dem in Osterspai stationierten Löschwasserrückhaltesystem.

Mike Diesler konnte in seinem Rückblick der Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichten, dass aktuell 11 Jugendliche mit großem Engagement und viel Spaß an 25 Übungseinheiten teilgenommen haben. Die JF nahm an verschiedenen Veranstaltungen teil, so z.B. am Schwimmwettkampf in St. Goarshausen. Zwei Jugendliche konnten die Jugendflamme Stufe I sowie weitere drei Jugendliche die Jugendflamme der Stufe II absolvieren.

Im Jahresbericht des Musikzuges teilte Holger Scherf mit, dass dem Musikzug derzeit 28 aktive sowie 63 inaktive angehören. In Summe wurden im letzten Jahr 29 Auftritte absolviert. Dazu zählten u.a. diverse Karnevalsauftritte, Auftritte bei der Feuerwehr Rüdesheim und der Kirmes in KO-Arzheim. Besonders erfolgreich war das Frühjahrskonzert.

Udo Ramm verlas anschließend seinen detaillierten Kassenbericht. Eine transparente und sehr detaillierte Kassenführung bescheinigten ihm die beiden Kassenprüfer Manuela Brack und Otto Lemler. Der Vorstand wurde anschließend einstimmig entlastet.

Im zehnten Tagesordnungspunkt wurden nun durch den ersten Vorsitzenden verschiedene Ehrungen und Auszeichnungen vorgenommen. So konnten für 25-jährige Mitgliedschaft Patricia Diesler, Elke Schmidt, Anja Hövelmann, Mario Mastroianni, Marlies Weiß, Berthold Weiß, Günter Berg, Liane Schlaghecken und Dieter Westbomke ausgezeichnet werden. Für 40-jähirge Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Margit Kahlenbach und Matthias Brack.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Bernhard Wolf, Helmut Karbach, Karl Helbach, Hans-Theo Fischbach, Norbert Reifferscheid, Berthold Rindfüsser, Hans-Karl Ledwinka, Otto Lemler. Für seine 70-jährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein wurde Dieter Kemp geehrt. Zum Ehrenmitglied wurde Alwin Rindsfüsser ernannt. Dieter Westbomke bedankte sich bei Alwin für die langjährige Mitarbeit sowohl in der aktiven Wehr als auch im Vorstand des Fördervereins.

Nach den Grußworten der Ortsgemeinde, die durch Erhardt Fiebinger überbracht wurden, schloss Dieter Westbomke die diesjährige Jahreshauptversammlung mit dem Hinweis auf den geplanten Jahresausflug der Mitglieder des Fördervereins sowie das im Mai stattfindende Feuerwehrfest „Rock on Fire“.

rheinlahn.de