Jahreshauptversammlung am 10.03.2018

Der erste Vorsitzende des Fördervereins Dieter Westbomke konnte am 10.03.2018 insgesamt 36 Mitglieder darunter die Ehrenmitglieder Hans-Günter Kemp, Otto Lemler, Alfred Köhl sowie Alwin Rindsfüsser und Günter Rindsfüsser zur ordentlichen Mitgliederversammlung im Feuerwehrgerätehaus Osterspai begrüßen. Weiterhin konnte er Herrn Ortsbürgermeister Gerhard Böhm sowie Erhardt Fiebiger herzlich willkommen heißen.

Nach dem Totengedenken und dem Verlesen des letztjährigen Protokolls der Jahreshauptversammlung gab Dieter Westbomke einen kurzen Rückblick in die Vorstandsarbeit 2017. In insgesamt 5 Vorstandsitzungen wurden die Weichen für diverse Anschaffungen für die aktive Wehr, die Jugendfeuerwehr und den Musikzug gestellt. Am 01.April 2017 konnte nach vielen Jahren wieder ein Ausflug des Fördervereins stattfinden. Viele Mitglieder sowie deren Familien und Freunde fanden sich zu einer Rheinschifffahrt auf der MS „La Paloma“ ein. Wie auch das im Mai veranstalte Feuerwehrfest „Rock on Fire“ war der Schiffsausflug ein sehr großer Erfolg.

Nach seinem Jahresbericht konnte der erste Vorsitzende verschiedene Ehrungen durchführen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Karlernst Brinkmann, Toni Mastroianni, Mario Grünewald, Udo Ramm, Jörg Kemp und Martin Wangard geehrt. Für 40-jähirge Mitgliedschaft wurde Christian Kemp ausgezeichnet.  Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Hermann-Josef Wolf und Heinz-Josef Ely ausgezeichnet.

Im folgenden Tagesordnungspunkt berichtete der Wehrführer Andre Kup über die Aktivitäten der Einsatzabteilung. Sehr erfreut zeigte sich der Wehrführer über mittlerweile 31 aktive Kameraden, darunter 17 Atemschutzgeräteträger, die für Einsätze zur Verfügung stehen. Neben den erforderlichen Übungs- und Ausbildungsdiensten wurden zusätzlich rund 40h Gerätedienste von den Aktiven geleistet.  Darüber hinaus wurden Gemeinschaftsübungen mit den Einheiten Braubach und Filsen statt. Mit der Einheit Kamp-Bornhofen wurde eine besondere Übung in der Menschenrettung aus dem Rhein durchgeführt. Mit der Teilnahme an einer kreisweiten Funk- und Verlegeübung konnte die Einheit Osterspai Ihre Ausbildung in der Führung von Bereitstellungsräumen unter Beweis stellen. Mit insgesamt 14 Einsätzen zeigte die Einsatzbilanz einen deutlich niedrigeren Wert gegenüber dem Vorjahr.

Besonders fassungslos zeigte sich die Wehr im April des Jahres, als man feststellte, dass dreiste Diebe in das Gerätehaus eingebrochen waren, um den akkubetriebenen Spreizer aus einem Fahrzeug zu entwenden. Der Spreizer konnte bei einem Einbruch sichergestellt werden, allerdings leider nur als technischer Totalschaden.

Mike Diesler konnte in seinem Rückblick über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr berichten. In 2017 haben die 13 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren mit großem Engagement und viel Spaß an insgesamt 24 Übungseinheiten teilgenommen. Die Jugendfeuerwehr nahm an verschiedenen Veranstaltungen teil, so z.B. am Schwimmwettkampf in St. Goarshausen. Auch für 2018 stehen wieder einige Aktivitäten der Jugendfeuerwehr an. So wird im August das VG-Jugendzeltlager in Osterspai ausgerichtet.

Im Jahresbericht des Musikzuges teilte Holger Scherf mit, dass dem Musikzug derzeit 26 aktive sowie 67 inaktive angehören. In Summe wurden im letzten Jahr 29 Auftritte absolviert. Dazu zählten u.a. diverse Karnevalsauftritte, Auftritte bei der Feuerwehr Rüdesheim, der Kirmes in KO-Arzheim sowie beim Ausflug des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Osterspai.

Udo Ramm verlas anschließend seinen detaillierten Kassenbericht. Eine transparente und sehr detaillierte Kassenführung bescheinigten ihm die beiden Kassenprüfer Manuela Brack und Otto Lemler.

Nachdem der Vorstand einstimmig von der Mitgliederversammlung entlastet wurde, standen im nächsten Tagesordnungspunkt Neuwahlen des Vorstandes an. Ortsbürgermeister Gerhard Böhm, Erhardt Fiebiger und Horst Bayer erklärten sich bereit, der Wahl vorzustehen. Die Mitglieder wählten folgenden Vorstand: 1. Vorsitzender: Dieter Westbomke; 2. Vorsitzender: Jörg Kemp; Schriftführer: Günther Bode; 1. Kassierer: Udo Ramm; 2. Kassierer: Tobias Kup; Beistzer aktive Wehr: Stefan Rindsfüsser, Beistzer Musikzug: Matthias Brack; Beistzer: Alwin Rindsfüsser; Karl-Heinz Marx; Roman Hövelmann.

Dieter Westbomke nahm die Gelegenheit wahr, sich bei Mike Diesler für die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit als zweiter Vorsitzender zu bedanken, der für eine Wiederwahl aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung stand.

Nach der Wahl nutze der Ortsbürgermeister Gerhard Böhm die Gelegenheit, sich bei der aktiven Wehr, dem Musikzug, der Jugendfeuerwehr und dem Förderverein für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Herr Böhm erwähnte positiv, dass das durch die Ortsgemeinde angeschaffte Hochwasserboot im Feuerwehrhaus stationiert ist und beim letzten Hochwasser bereits erfolgreich durch die Feuerwehr eingesetzt werden konnte.

Dieter Westbomke wies zum Abschluss der Sitzung auf das anstehende 90jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr am 09. Und 10.Mai hin. Mittwochs abends hat man die deutschlandweit bekannte Bon Jovi Tribute Band „BOUNCE“ engagiert, um unseren Gästen passend zum Jubiläum ein besonderes musikalisches Highlight zu präsentieren. Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf für nur 12,- € unter www.ffw-osterspai.de, beim Autohaus Helbach in Osterspai oder im Getränkefachhandel Kunz in Kamp-Bornhofen. Donnerstags findet der traditionelle Frühschoppen mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Osterspai statt; anschließend sind verschiedene Attraktionen und die beliebte Vatertagsparty geplant. Herr Innenminister Roger Lewentz hat die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen und wird im Rahmen des Frühschoppens Ehrungen und Beförderungen vornehmen.

Gegen 20.30 schloss Dieter Westbomke die Jahreshauptversammlung mit dem Spruch: „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

rheinlahn.de