eiko_list_icon B2.08 - Kellerbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brandeinsatz
Zugriffe 369
Einsatzort Details

Braubach
Datum 16.01.2024
Alarmierungszeit 21:01 Uhr
Alarmierungsart FME und Sirene
eingesetzte Kräfte

Einheit Osterspai-Filsen
FEZ Personal Braubach
Einheit Braubach
Einheit Dachsenhausen
Einheit Lahnstein
Rettungsdienst
Polizei
GW AS Rhein-Lahn-Kreis
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Um 21:01 Uhr wurden wir gemeinsam mit den Einheiten Braubach und Dachsenhausen zu einem Kellerbrand in die Freiherr-vom-Stein-Straße nach Braubach Nord alarmiert. Auf Anfahrt konnte bereits eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden, sodass unser Angriffstrupp sich direkt mit schwerem Atemschutzgerät ausrüstete. 
 
An der Einsatzstelle eingetroffen, rüstete sich direkt der Wassertrupp mit Atemschutz aus, um erst als Sicherungstrupp und anschließend als zweiter Angriffstrupp Osterspai in den Keller vorzugehen. Im Keller wurden durch unsere Trupps mehrere Brandherde abgelöscht und ständig kontrolliert. 
 
Im weiteren Einsatzlauf kamen weitere Trupps unter Atemschutz für Nachlösch- und Kontrollarbeiten zum Einsatz. Zusätzlich standen noch weitere Atemschutztrupps aller Einheiten in Bereitstellung. Später wurde die Einheit Lahnstein zur Sicherstellung der Wasserversorgung mittels TLF und weiteren Atemschutzgeräteträgern in den Bereitstellungsraum am Gerätehaus Braubach alarmiert. Diese mussten aber nicht mehr eingreifen. Zur Bereitstellung an Atemschutzgeräten wurde ebenfalls der GW-AS (Gerätewagen Atemschutz) der Einheit Bad Ems alarmiert. 
 
Nach knapp viereinhalb Stunden war der Einsatz für uns beendet. 
 
Über den ganzen Einsatz wurden wir erst durch einen Rettungswagen der Rettungswache Braubach und anschließend durch die SEG Lahnstein abgesichert. 
 
Wir möchten uns bei allen Einheiten für die reibungslose Zusammenarbeit bedanken. 
 
Außerdem möchten wir uns bei allen Anwohner für eine ständige Versorgung bedanken.