Eine heiße Erfahrung!

Nach dieser Übung in Lahnstein waren sich die 7 Atemschutzgeräteträger einig: der Ausbildungsnachmittag im Brandcontainer war eine lohnenswerte Investition unseres Fördervereins in die Ausbildung der Feuerwehrkameraden in Osterspai!

Die Ausbildung begann mit einer theoretischen Einweisung in den Brandcontainer der Berufsfeuerwehr Köln. Hier wurden kurz die anzuwendende Löschtaktik sowie der Umgang mit den Hohlstrahlrohren der eigenen Wehr besprochen.

Jährlicher Test für alle Atemschutzgeräteträger bei der LFKS

 AGT Strecke 2015 3

Am Samstag, den 26.09.2015 trafen sich 16 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Osterspai und ein Kamerad aus der Einheit Braubach, um gemeinsam die Fahrt zur Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz in Koblenz anzutreten. Dort musste der jährliche Test für alle Atemschutzgeräteträger absolviert werden. Nachdem die ca. 24 KG schwere persönliche Schutzausrüstung, bestehend aus Feuerwehr-Schutzanzug (Schutzkleidung),  Helm, Schutzhandschuhe und Sicherheitsschuhwerk angelegt wurde,  mussten dem Alter entsprechend bis zu 21 m Endlosleiter erklommen und auf dem Laufband 410 m schnellen Schrittes zurückgelegt werden.

Neuer stellvertretender Wehrführer in der Einheit Osterspai

 20150926 193522 1

Auf Einladung von der Verbandsgemeindeverwaltung traf man sich am Samstagabend, 26.09.2015 im Feuerwehrgerätehaus, um dort einen neuen stellvertretenden Wehrführer zu wählen. Karl-Heinz Marx, der das Amt des stellvertretenden Wehrführers inne hatte, wurde auf eigenen Wunsch an diesem Tag von Bürgermeister Werner Groß als stellvertretender Wehrführer entlassen. Bürgermeister Groß, sowie der stellvertretende Wehrleiter Dirk Renner, bedankte sich bei Karl-Heinz Marx für sein Engagement und das er weiterhin der Wehr als aktiver Feuerwehrmann erhalten bleibt.

rheinlahn.de